Chronologie Historique / Geschichtliche Chronik 2017-01-06T17:00:18+00:00

Geschichtliche Chronik

Dieser geschichtliche Überblick greift die Ereignisse auf, die für die Burg Fleckenstein von 1174 bis heute von Bedeutung waren.

March 2016

1174

Erste Erwähnung des Namens Fleckenstein. Diese Familie bewacht die Festung im Namen der Hohenstaufen und beschützt die Kaiserpfalz von Haguenau (Pfalz).

1250-1272

Zeit des „Großen Interregnums“ im Heiligen Römischen Reich zwischen dem Tod von Friedrich II, dem letzten Hohenstaufen, und der Wahl von Rudolf von Habsburg. Die Familie Fleckenstein, die nun zum guten rheinischen Adel aufgestiegen ist, emanzipiert sich und lässt alle Ländereien, die sie für den Kaiser verwaltet, als ihr Eigentum anerkennen.

1275

Aufgrund einer Meinungsverschiedenheit hält Wolfram von Fleckenstein Friedrich von Bolanden, den Bischof von Speyer, in seiner Burg gefangen. Kaiser Rudolph von Habsburg belagert die Burg mit seinen Truppen und erreicht die Kapitulation von Wolfram und die Herausgabe des Bischofs.

1283

Die Familie Fleckenstein muss alle Ländereien, die sie sich widerrechtlich angeeignet hat, an ihre Eigentümer zurückgeben und dies hauptsächlich an die Familie Lichtenberg.

Fin XIVe

Der bauliche Zustand der Burg verschlechtert sich, da sich der Handel immer mehr auf die Städte konzentriert und die Familie Fleckenstein aufgrund dieser für die Landwirtschaft schwierigen Zeit ärmer geworden ist.

1407-1441

umfassende Renovierungs- und Umbauarbeiten: Eingangsturm, Vorhof usw.

1540-1560

Verstärkung und Anpassung des Verteidigungsapparats, um eventuellen Artillerieangriffen standzuhalten: Unterwall, Ringmauer, Türme auf der Südseite usw.

1541

Familientreffen aufgrund des Tods von Ludwig I. Bei dieser Gelegenheit werden wichtige Entscheidungen bezüglich der Verwaltung des Familienbesitzes getroffen. Der Familienzusammenhalt verstärkt sich.

1543

Die Reformation wirkt sich ebenfalls auf die Ländereien am Fleckenstein aus. Zu dieser Zeit wird die Festung ein Archiv.

1674

Während des Niederländisch-Französischen Kriegs wird die Burg von den französischen Truppen des Grafen von Vaubrun belagert und geplündert.

1689

Die Burg wird mithilfe von Schwarzpulver durch die Soldaten von Mellac auf Anordnung von General Joseph de Monclar zerstört, der einen Vormarsch der kaiserlichen Truppen befürchtet. Anschließend wird die Burg dem Verfall überlassen.

1720

Tod des letzten Freiherren von Fleckenstein, Henri-Jacques, ohne männlichen Erben.

1792

Der Fleckenstein wird als Staatsgut verkauft.

1812

Der Brigadegeneral Napoleons Oliver Harty, irischer Abstammung, erwirbt die Burgruine und den Titel, den er an das Französische anpasst. So wird Harty „Baron de Pierrebourg“. Die Burgruine und die Ländereien haben fortan unterschiedliche Eigentümer.

1871

Der deutsche Unterpräfekt von Wissembourg, Herr von Stichaner, sorgt dafür, dass die Burg zugängig gemacht wird und besichtigt werden kann. Der Fleckenstein entwickelt sich aufgrund der Entstehung der Eisenbahnlinie zu einem sehr begehrten Ausflugsziel.

1898

Die Burg Fleckenstein wird unter Denkmalschutz gestellt.

1958

Einrichtung des Tourismusbüros in Lembach als Vorreiter für die Renovierung und den Ausbau des Ausflugsziels Fleckenstein. Der Verein ist für die Verwaltung und den Betrieb der Burg bis 2005 zuständig.

1992-1997

archäologische Ausgrabungen auf der obersten Plattform: Filterzisternen, Bergfried, ehemalige Küche

1997-2000

umfassende Baumaßnahmen zur Sicherung und Befestigung der Burgruine (neue Schutzgeländer, Wendeltreppe, Ringmauer, Ecktürme an der Außenmauer usw.)

1998

Kauf der gesamten Areals (270 ha), rund um die Burg durch die Region Elsass und anschließende Abtretung an die Gemeinde Lembach

2002

Renovierung und Umbau des ehemaligen Burgbauernhofs in einen Empfangsbereich (Kasse, Café, Boutique, Waldparkplatz) und Eröffnung der grenzüberschreitenden spielerischen Ausstellung P’tit Fleck durch die Communauté de Commune Sauer-Pechelbronn

2005

Développement du site avec la mise en place d'un parcours de découverte dans et autour du château fort à l'intention du public familial . Gestion unique de l'ensemble du site par une régie personnalisée de la Communauté de Communes Sauer-Pechelbronn.

Kleine Geschichten vom Fleckenstein

Mehr infos

Die Legende des Brunnen

Mehr infos